Die Bilanz


Unsere Maßnahmen schlagen Wurzeln


Fledermausquartiere

Fledermäuse brauchen besondere Quartiere zur Überwinterung. Im Frühjahr, Sommer und Herbst verstecken sie sich tagsüber in Baumhöhlen, Spalten von Gebäuden oder in den im Wald oft sichtbaren Fledermauskästen. Für den Winterschlaf benötigen sie weitergehenden Schutz.

In den Jahren 2016/17 hat der Kreis Schleswig-Flensburg in Kooperation mit der Faunistisch-Ökologischen Arbeitsgemeinschaft e. V. sowie Weidelandschaften e. V. verschiedene Optimierungsmaßnahmen an 40 Hochbunkern im Wisentpark Kropp mit Ersatzgeld durchgeführt. Die Maßnahmen zur klimatischen Optimierung der Bunker haben diese zu attraktiven Überwinterungsquartieren für eine Vielzahl von Fledermausarten aufgewertet.

Neben dem Verschluss der vorhandenen Lüftungsschächte zur Unterbindung der Luftzirkulation sowie der Frostsicherung der Eingänge, wurden je Bunker zwei Regenwassereinlauftrichter auf den Bunkerdecken errichtet, um eine ausreichende Regenwassereinleitung durch die Deckenöffnungen zu gewährleisten.  

Zudem wurde eine weitere Bunkeranlage in der Gemeinde Kropp mit diversen Versteckstrukturen für überwinternde Fledermäuse ausgestattet.

Fehlende Sommerquartierstrukturen wurden durch die ergänzende Anbringung von insgesamt 132 Fledermaus-Kunsthöhlen außerhalb der Bunker geschaffen.

 

Hier finden Sie in Zukunft weitere Informationen und erfolgte Maßnahmen für Fledermausquartiere, die der Kreis Schleswig-Flensburg vornimmt.

Die Lebensräume unserer Artenvielfalt des Kreises können Sie schon jetzt entdecken.

Schauen Sie doch mal rein!