Heimische Flora & Fauna

Unsere Artenschätze


Großer Wiesenknopf
Sanguisorba officinalis
Großer Wiesenknopf

Großer Wiesenknopf

Der Große Wiesenknopf (Sanguisorba officinalis) ist eine ist eine ausdauernde (=mehrjährige), krautige Pflanze aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae), die Wuchshöhen zwischen 30 und 120 cm erreicht. Charakteristisch sind seine oberseits sattgrünen, unterseits graugrünen, unpaarig gefiederten, gezähnten Blätter und seine tiefroten länglich-eiförmigen Blütenstände, die er zwischen Juni und September am Ende seiner aufrechten Stängel ausbildet. Der Große Wiesenknopf ist eine typische Art wechselfeuchter Frisch-, Nass- und Moorwiesen und kommt darüber hinaus auch in Hochstaudenfluren vor. Er ist in Schleswig-Holstein eine wertgebende Grünlandart. Das bedeutet, dass sein Vorkommen in Verbindung mit dem Vorkommen weiterer Indikatorarten anzeigt, ob eine Agrarfläche einen hohen naturschutzfachlichen Wert besitzt. Diesem EU-Indikatorsystem liegt ein Konzept zum Erhalt einer hohen Biodiversität auf landwirtschaftlich genutzten Flächen zugrunde, das als Ziel den Erhalt einer für eine Region „typischen“ Landschaft verfolgt.

Wussten Sie schon?

Dem Große Wiesenknopf wurden in der Volksheilkunde aufgrund seines hohen Gerbstoffanteils blutstillende Eigenschaften zugesprochen. Er wurde früher unter anderem zur Wundbehandlung eingesetzt.