Heimische Flora & Fauna

Unsere Artenschätze


Kuckucks-Lichtnelke
Silene flos-cuculi
Kuckucks-Lichtnelke

Die Kuckucks-Lichtnelke

Die Kuckucks-Lichtnelke (Silene flos-cuculi) ist eine rosa bis rot (selten weiß) blühende, ausdauernde (= mehrjährige), krautige Pflanze aus der Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae). Sie erreicht Wuchshöhen von 30 bis 90 cm. Auffällig sind ihre fünfzähligen Blüten mit einem Durchmesser von ca. 4 cm, deren Kronblätter (Blütenblätter) im Gegensatz zu denen einiger anderer im Kreis Schleswig-Flensburg vorkommender Nelkengewächse sehr tief eingeschlitzt sind. Die Kuckucks-Lichtnelke gedeiht gut im Halbschatten. Man findet sie häufig in frischen bis feuchten, mäßig nährstoffreichen Wiesen, Flussauen sowie in Flachmooren, Sümpfen und an Gräben.

Durch die Entwässerung und landwirtschaftliche Nutzbarmachung vieler Feuchtgebiete ist die Verbreitung der Kuckucks-Lichtnelke in Schleswig-Holstein heute leider rückläufig.

Wussten Sie schon?

Der deutsche Name Kuckucks-Lichtnelke geht auf darauf zurück, dass man an ihren Stängeln und Blättern häufig weiße, schaumige Ablagerungen findet, die von an den Pflanzen saugenden Zikaden gebildet werden. Diese Schaumablagerungen werden volkstümlich „Kuckucksspeichel“ genannt, da ihr Auftreten (und auch der Blühbeginn der Kuckucks-Lichtnelke) mit der Rückkehr des Kuckucks Anfang Mai in Verbindung gebracht wird.